Tokio – Schneedienst und Riken

Nach dem gestrigen Schneesturm war heute aufraemen angesagt.
Unter deutscher Aufsicht haben fleißige Japaner die Brücke schnell und effizient freiraeumen koennen.
Nachmittags ging es ins Riken, Strontium und Itanium Uhren anschauen.
Lariel hat versucht mir zu erklären, was Extreme Photonic und Space Time Engineers so den Tag machen, aber die Uhrzeit konnte man an der Wanduhr besser ablesen.
Morgen gehts ja leider schonwieder zurueck nach Shanghai, wir wuerden gerne länger bleiben…

image

Dieser Beitrag wurde unter Initializing /dev/chaos, Shanghai Schorsch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Tokio – Schneedienst und Riken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.