Kein Eifelturm

22. Juli 2014, 16:32 von isnochys

Oben aufm Montmartre gewesen.
Nix gesehen!
Wo bitteschoen ist der Eifelturm ?!?

image

image

image

Trackback| Keine Kommentare »

Paris 1

22. Juli 2014, 10:31 von isnochys

Erster Tag in Paris, Wetter nicht sonderlich schoen, Tourplan gepackt bis ans Dach

image

Trackback| Keine Kommentare »

Helsinki

21. Juli 2014, 13:47 von isnochys

Soeben in Helsinki gelandet.
In 2 Stunden gehts weiter nach Paris: ))

image

Trackback| Keine Kommentare »

Meine WM 2014

15. Juli 2014, 21:08 von isnochys

So hab ich etwa 90% der WM 2014 verbracht; )

image

Trackback| Keine Kommentare »

Nasse Socken

15. Juli 2014, 7:07 von isnochys

Meine Schuhe sind undicht.
Zum Glueck kann ich sie im Buero ausziehen; )

image

Trackback| Keine Kommentare »

Quilmes

14. Juli 2014, 12:05 von isnochys

Als follow up gabs heute Verliererbier aus Argentinien.
Their favourite beer: )
Cheers

image

Trackback| Keine Kommentare »

4 Sterne

13. Juli 2014, 23:04 von isnochys

Shanghai ist heute ein einziger Autocorso.
Jedenfalls wird kraeftig gehupt… doch heute nehm ich einfach mal an, dass sich alle fuer uns freuen.
4 Sterne !

image

Im Buero

image

Trackback| 2 Kommentare »

Eden

8. Juli 2014, 2:44 von isnochys

image

Trackback| Keine Kommentare »

10 Jaehriges

6. Juli 2014, 8:27 von isnochys

Mein Blog wird heute 10 Jahre alt.
Wow..
Allerhand passiert in der Zeit: ))
Auf die kommenden 10!

image

Trackback| Keine Kommentare »

Winston’s War

30. Juni 2014, 7:06 von isnochys

Die Gesihchte des 2. Weltkriegs aus der Perspektive des Britischen Premiers.
Hastings faengt am 10.Mai 1940 an, als Churchill das Amt uebernahm und Deutschland den Frankreichfeldzug begann.
Und hoert im August 1945 auf, als Winston ueberraschend aus dem Amt gewaehlt wird.
Klingt nach einem altbackenen Buch, die GEshcichte kennen wir doch, oder?
Naja, aus der Perspektive kannte ich sie so noch nicht.
Denn Rueckblickend erscheint der Sieg der Aliierten ja immer gewiss.
Churchill hatte allerdings da so seine Zweifel.
Auch war er niemals so gut angesehen zuhause, wie man glauben mag.
Er stand immer in heftiger Kritik, hat er doch Gallipoli zu verantworten.
Und die Beziehung zu den USA?
War lediglich im Dezember 1941, kurz nach Pearl Harbor, auf dem Hoehepunkt. Danach ging es auch hier bergab.
Sowjetunion?
Churchill war sichtlich erleichtert, dass nun die Wehrmacht im Osten fest gebunden ist durch Barbarossa und folgende Feldzuege, was eine Invasion der Britischen Insel unwahrscheinlicher machte.
Die Land Lease Lieferungen liessen jedoch zu wuenschen uebrig, Stalin hat sich andauernd beschwehrt, dass die westlichen Alliierten ihr versprochenes Kontingent in gar keiner Weise erfuellen konnten.

Mir hat das Buch Spass gemacht, auch ewnn mir einige der Namen nicht ins Gedaechtnis ruecken wollten.
Geschichte aus einer mir unbekannten Perspektive, jede Menge Lesefreude

Trackback| Keine Kommentare »

Login